Cerebellum

Das Cerebellum (Kleinhirn) ist ein Teil des Gehirns. Dort lagert sich das Cerebellum dem Hirnstamm hinten auf und befindet sich, getrennt vom Tentorium, unterhalb der Okzipitallappen des Großhirns in der hinteren Schädelgrube. Zusammen mit dem verlängerten Mark (Myelencephalon) und der Brücke (Pons) bildet es das Rautenhirn (Rhombencephalon). Kleinhirn und Brücke werden als Hinterhirn (Metencephalon) zusammengefasst.

Kleinhirnkerne

Das Cerebellum beinhaltet vier Kerngebiete:

Blutversorgung

Das Cerebellum wird durch die Arteriae cerebelli mit Blut versorgt:

Klinische Relevanz

Läsionen in der Kleinhirnhemisphäre verursachen eine ipsilaterale Ataxie der Extremitäten. Eine Läsion im Vermis des Cerebellum verursacht eine Rumpfataxie1.

Bildgebung

Cerebellum im sagittalen MRI.
Cerebellum MRI (T1 Sequenz mit Kontrastmittel)

Referenzen


  1. Anatomy and Physiology. In: Greenberg M, ed. Handbook of Neurosurgery. 9th Edition. New York: Thieme; 2019