Ars Neurochirurgica

Subthalamus

Der Subthalamus ist Teil des Diencephalon und ist eine Gruppe aus Zellen und Faserbahnen dorsolateral des Hypothalamus. Nach dorsal grenzt der SUbthalamus an die lateralen Anteile des Thamalus und nach ventral an die Capsula interna und im posterioren Bereich an das Tegmentum des Mittelhirns. Zum Subthalamus gehören Anteile des entwicklungsgeschichtlichen Thalamus ventralis wie die Zona incerta und die H-Felder von Forel mit verstreuten Zellgruppen, den Nuclei campi perizonalis1. Der Nucleus subthalamicus ist die größte Zellgruppe des Subthalamus und wird funktionell zu den Basalganglien gerechnet. Alle subthalamische Kerngebiete erhalten kortikale Afferenzen, projizieren jedoch nicht direkt in den Kortex, sondern vorwiegen in andere Areale des Diencephalon und Hirnstamm1.


  1. Benninghoff A. Herz-Kreislauf-System, Lymphatisches System, Endokrines System, Nervensystem, Sinnesorgane, Haut Bd. 2. Elsevier, Urban&FischerVerlag; 2004