Ars Neurochirurgica

Sinus frontalis

Der Sinus frontalis beginnt sich ab dem zweiten Lebensjahr zu entwickeln und ist ab dem 8. Lebensjahr radiologisch sichtbar. Der Sinus frontalis ist mit respiratorischem Epithel ausgekleidet. Medial drainiert er über den Ductus frontonaslis und nach lateral drainiert der Sinus frontalis in den Meatus nasalis medius.

Der Sinus frontalis reicht im Erwachsenen im Durchschnitt 2,8cm nach superior vom Nasion und im Regelfall maximal 5mm nach lateral der Mediopupillarlinie1.

Sinus frontalis im CT
Ansicht des Sinus frontalis eines gesunden Erwachsenen in allen drei Ebenen im CT.

Frakturen des Sinus frontalis

Frakturen der posterioren Wand des Sinus frontalis können verzögert zu einem intrakraniellen Abszess, Liquorfistel mit folglicher Meningitis oder auch einer Mukozele führen​2.

Referenzen


  1. Tubbs, R. Shane, et al. "Superficial surgical landmarks for the frontal sinus." Journal of neurosurgery 96.2 (2002): 320-322. 

  2. Greenberg MS, Abel N, Agazzi S. Handbook of Neurosurgery. Georg Thieme Verlag; 2020. doi:10.1055/b-006-161147