Ars Neurochirurgica

Ischämisches Hirnödem

Das ischämische Hirnödem ist eine spezielle Form des Hirnödems. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus vasogenem und zytotoxischem Hirnödem. Die Blut-Hirn-Schranke bleibt initial intakt, öffnet sich im Verlauf der Ischämie jedoch. Bei einem Infarkt der der Arteria cerebri media kann aus einem ischämisches Hirnödem zu einem sogenannten malignen Mediainfarkt führen.