Tarlov Zyste

Bei einer Tarlov Zyste handelt es sich um eine perineurale, mit Liquor gefüllte Zyste, welche am häufigsten im Bereich der Spinalganglien im Sakralbereich vorkommt1 2.

Symptome

Die Symptomatik von sakralen Tarlov Zysten kann sich je nach exakter Lokalisation unterscheiden und kann tieflumbale Rückenschmerzen, Coccygodynie, perianale Schmerzen oder eine radikuläre Schmerzsymptomatik beinhalten3.

Bildgebung

Bildgebend lassen sich Tarlov Zysten am besten im MRI darstellen. In einer Myelographie kann sich gelegentlich eine Verspätete Anfüllung von Kontrastmittel zeigen. Üblicherweise sind bei Tarlov Zysten Erscheinungen von Remodelling am angrenzenden Knochen zu beobachten4.

Darstellung einer Tarlov Zyste (roter Pfeil) im sagittalen T2 MRI Bild.

Tarlov Zyste im MRI
Darstellung einer rechtsseitigen Tarlov Zyste (roter Pfeil) im axialen T2 MRI Bild.

Therapie

Asymptomatische Tarlov Zysten bedürfen keiner chirurgischen Intervention. In seltenen und sehr selektierten Fällen kann bei symptomatischen Tarlov Zysten eine chirurgische Behandlung indiziert sein3.

Referenzen