Arteria hypoglossica primitiva

Die Arteria hypoglossica primitiva ist während der embryologischen Entwicklung vorhanden und bildet sich im Verlauf der Entwicklung zurück und kann in seltenen Fällen als persistierende Arteria hypoglossica primitiva vorhanden sein1.

Embryologie

Die Arteria hypoglossica primitiva bildet sich normalerweise im Embryo zurück wenn dieser etwa 6mm groß ist1.

Primitive karotido-basiläre Anastomosen
Schematische Darstellung der embryonalen Verbindungen von der A. carotis interna zur longitudinalen Neuralarterie. Abbildung adaptiert von Wikipedia.

Anatomie

Die Arteria hypoglossica primitiva entspringt aus dem extrakraniellen Abschnitt der Arteria carotis interna, verläuft durch den Canalis nervi hypoglossi und mündet intrakraniell in die Arteria basilaris2.

Arteria hypoglossica primitiva
Schematische Darstellung der Arteria hypoglossica primitiva. Abbildung adaptiert von Bruetman et al. 1963.

Versorgung

Ist eine persistierende Arteria hypoglossica primitiva vorhanden, so erfolgt über diese die Hauptversorgung des hinteren Stromgebiets und die Arteriae vertebralis sind hypoplastisch oder absent1.

Referenzen