Ars Neurochirurgica

Aquäduktstenose

Bei einer Aquäduktstenose handelt es sich um eine Verengung des Aquädukts, welcher den Liquorabfluss vom dritten Ventrikel in den vierten Ventrikel sicherstellt. Sollte dieser Liquorabfluss auf Grund einer Aquäduktstenose blockiert sein kommt es folglich zu einem triventrikulären Hydrocephalus.