Schizas Klassifikation

Die Schizas Klassifikation dient der Einteilung von Spinalkanalstenosen1 in vier verschiedene Schweregrade.

Grad Charakteristik Stenosegrad
A1 Die Nervenwurzeln liegen dorsal und nehmen weniger als die Hälfte der Duralsackfläche ein. Keine bis geringe Stenose
A2 Die Nervenwurzeln liegen dorsal mit Kontakt zur Dura in einer Hufeisenförmigen Konfiguration Keine bis geringe Stenose
A3 Die Nervenwurzeln liegen dorsal und nehmen mehr als die Hälfte der Duralsackfläche ein. Keine bis geringe Stenose
A4 Die Nervenwurzeln liegen zentral und nehmen ein Großteil der der Duralsackfläche ein. Keine bis geringe Stenose
B Die Nervenwurzeln nehmen die gesamte Fläche des Duralsacks ein. Es kann weiterhin Liquor zwischen den Nervenwurzeln abgegrenzt werden. Moderate Stenose
C Die einzelnen Nervenwurzeln können nicht mehr abgegrenzt werden. Der Duralsack zeigt sich mit einem homogenen grauen Signal ohne abgrenzbaren Liquor. Schwerwiegende Stenose
D Zusätzlich zu der fehlenden Abgrenzbarkeit der Nervenwurzeln und dem fehlenen Liquorsignal zeigt sich posterior auch kein abgrenzbares epidurales Fett. Extreme Stenose

Schizas Klassifikation
Abbildung der Schizas Klassifikation aus der orginalen Publikation.

Referenzen