Ars Neurochirurgica

Dura mater

Die Dura mater ist als Bestandteil der Hirnhäute die äußerste Begrenzung, die das Gehirn und das Rückenmark gegenüber dem Schädel beziehungsweise dem Spinalkanal abgrenzt und einhüllt. Als Lagebezeichnung für Prozesse unterhalb der Dura wird der Begriff subdural verwendet und für Prozesse überhalb der Dura wird der Begriff epidural verwendet.

Dura mater cranialis

Die Dura mater cranialis ist jener Teil der Dura mater, welcher das Gehirn umgibt und geht ab dem Foramen magnum in die Dura mater spinalis über.

Blutversorgung der Dura mater cranialis

Die Blutversorgung der kraniellen Dura mater erfolgt über drei Hauptgefäße:

Innervation der Dura mater cranialis

Im Gegensatz zum Gehirn ist die Dura mater sehr schmerzempfindlich und wird von hauptsächlich von folgenden Nerven innerviert:

Dura mater spinalis

Als Dura mater spinalis bezeichnet man den Anteil der Dura mater, welcher das Rückenmark umgibt. Die Dura mater spinalis beginnt ab dem Foramen magnum und führt sich von dort nach kaudal fort.