Wallenberg Syndrom

Das Wallenberg Syndrom entsteht durch eine Ischämie im Stromgebiet der Arteria vertebralis, meist durch einen Verschluss der Arteria cerebelli posterior inferior (PICA) und folglich deren Perforatoren. Dadurch kommt es zu einer Infarzierung der dorsolateralen Medulla oblongata, sowie kaudaler Kleinhirnanteile1.

Referenzen


  1. Neurosurgical Knowledge Update - A comprehensive review. Robert E. Harbaugh et al. Thieme Verlag