Ars Neurochirurgica

Cavum Meckeli

Das Cavum Meckeli ist eine Duraduplikatur in der Spitze des Felsenbeins, in welcher der das Ganglion trigeminale liegt. Die Arachnoida formt im Cavum Meckeli die Liquor umspülte Cisterna trigeminalis. Der Eingang in das Cavum Meckeli wird durch den Porus trigeminus gebildet und als Mund des Cavum Meckeli bezeichnet1.

Anatomische Beziehung Durchschnittliche Distanz (mm)1
Höhe des Munds des Cavum Meckeli 4,2 mm
Weite des Munds des Cavum Meckeli 7,6 mm

Tumore im Bereich des Cavum Meckeli sind selten und am häufigsten sind an dieser Stelle Meningeome und Schwannome zu erwarten1.

Illustration des Cavum Meckeli
Illustration des Cavum Meckeli. Abbildung adaptiert von Sabanci et al. (2011).

Cavum Meckeli im MRI
Darstellung des Cavum Meckeli in der T2 Sequenz im MRI.

Referenzen


  1. Sabancı, P. A., Batay, F., Civelek, E., Al Mefty, O., Husain, M., Abdulrauf, S. I., & Karasu, A. (2011). Meckel’s Cave. World Neurosurgery, 76(3-4), 335–341. doi:10.1016/j.wneu.2011.03.037