Ars Neurochirurgica

Valsalva Versuch

Beim Valsalva Versuch wird die Nase zugehalten und der Mund zusammengekniffen, um durch Anspannung der Atemmuskulatur Druck aufzubauen. Angewendet wird dieses Vorgehen zum Druckausgleich. Bei Patienten mit einer Arnold Chiari MalformationTyp I können suboccipitalen Kopfschmerzen vorkommen, welche sich durch das Valsalva Manöver verstärken lassen1.

Foto der Durchführung eines Valsalva Versuchs
Durchführung eines Valsalva Versuch während einer Otoskopie. Gemeinfreie Abbildung von Wikipedia adaptiert.

Referenzen


  1. Noam Alperin, PhD, James R. Loftus, BS, Carlos J. Oliu, BS, Ahmet M. Bagci, PhD, Sang H. Lee, MS, Birgit Ertl-Wagner, MD, Raymond Sekula, MD, Terry Lichtor, MD, PhD, Barth A. Green, MD, Imaging-Based Features of Headaches in Chiari Malformation Type I, Neurosurgery, Volume 77, Issue 1, July 2015, Pages 96–103, https://doi.org/10.1227/NEU.0000000000000740