Ars Neurochirurgica

Sutura coronalis

Die Sutura coronalis (Koronarnaht oder auch Kranznaht) ist eine bindegewebige Nahtstelle (Sutur) zwischen dem Os frontale und den beiden Ossa parietalia des Schädels und dient als wichtige anatomische intraoperative Landmarke. Wie jede Sutur gilt auch die Sutura coronalis als anatomische Schwachstelle und es kann zu einer Eröffnung der Sutur bei traumatisch Einwirkung kommen. Intraoperativ ist es möglich mit Hilfe von Wasserstoffperoxid Suturen besser darzustellen. An jener Stelle wo sich die Sutura coronalis die Linea temporalis superior überkreuzt befindet sich das Stephanion.

Sutura coronalis Schädel
Sutura coronalis Schädel

Sutura coronalis Schädel
Sutura coronalis Schädel mit Ansicht von oben.