Ars Neurochirurgica

Nervus intermedius Neuralgie

Die Nervus intermedius Neuralgie, auch bekannt unter dem Namen Hunt's Neuralgie ist eine sehr seltene Form der Neuralgie, welche von den Symptomen einer Glossopharyngeus Neuralgie stark gleichen kann1. Bei der Nervus intermedius Neuralgie kommt es typischerweise zu lanzierenden Schmerzattacken tief im Ohr. Diese Schmerzen können teilweise bis in die Ohrmuschel und nach parietal ausstrahlen. Manche Patienten empfinden während den Schmerzattacken eine erhöhte Speichelproduktion, Tinnitus, bitteren Geschmack im Mund oder Schwindel​2. Berührungen an der hinteren Wand des Gehörgangs oder periaurikulär können die Schmerzattacken triggern1. Bei einem neurovaskulären Konflikt kann eine mikrovaskuläre Dekompression in Betracht gezogen werden oder die Durchtrennung des Nervus intermedius​3.

Nervus intermedius
Operative Durchtrennung des Nervus intermedius. Abbildung adaptiert von Tubbs et al.

Referenzen


  1. Kathmann, W. Nicht nur der Trigeminus steckt hinter Neuralgien. DNP 17, 12 (2016). https://doi.org/10.1007/s15202-016-1519-0 

  2. Greenberg MS, Abel N, Agazzi S. Handbook of Neurosurgery. Georg Thieme Verlag; 2020. doi:10.1055/b-006-161147 

  3. Tubbs RS, Mosier KM, Cohen-Gadol AA. Geniculate Neuralgia: Clinical, Radiologic, and Intraoperative Correlates. World Neurosurgery. December 2013:e353-e357. doi:10.1016/j.wneu.2012.11.053