Ars Neurochirurgica

Kongestionsblutung

Eine Kongestionsblutung, oder auch Stauungsblutung, wird eine intrazerebrale Blutung bezeichnet, welche auf Grund einer Sinusvenenthrombose oder intraoperativen Verschluss einer Vene auftreten kann. Durch den gestörten venösen Rückfluss kommt es proximal zu dem Venenverschluss zu einem erhöhten intravasalen Druck und folglich zu einer Ruptur und Einblutung in das Gehirnparenchym.

Kongestionsblutung auf Grund einer Sinusvenenthrombose
Kongestionsblutung im CT auf Grund einer Sinusvenenthrombose.