Kaplan's Kardinal Linie

Die Kaplan's Kardinal Linie dient zur anatomischen Orientierung an der palmaren Handfläche. Kaplan's Kardinale Linie verläuft vom Apex des Raums zwischen Daumen und Zeigefinger zur ulnaren Seite der Hand parallel zur proximalen Handfurche (proximal palmar crease).

Historisch

Die Kaplan Kardinal Linie wurde 1965 von Emanuel B. Kaplan beschrieben1.

Abbildung

Karpaltunnel Anatomische Landmarken
Schematische Abbildung der anatomischen Landmarken zur chirurgischen Dekompression des Nervus medianus bei einem Karpaltunnelsyndrom. Abbildung adaptiert aus Greenberg's Handbook of Neurosurgery.

Referenzen


  1. Kaplan, Emanuel B. "Functional and surgical anatomy of the hand." Functional and surgical anatomy of the hand. 1965. xiv-337.