Ars Neurochirurgica

Indocyanine green (ICG)

Der Farbstoff ICG (Indocyanine green) findet in verschiedenen Bereich der Medizin Anwendung. In der Neurochirurgie findet ICG seine Verwendung in der vaskulären Neurochirurgie. ICG kann intravenös verabreicht werden und dient so der intraoperativen Gefäß- und Blutflussdarstellung unter dem Mikroskop1. Diese Art der Anwendung findet beispielsweise bei der operativen Versorgung von intrakraniellen Aneurysmen Verwendung um nach Versorgung des Aneurysmas die Vollständigkeit des Clippings als auch der Offenheit der nächstgelegenen Arterienäste zu beurteilen2.

Dosierung von ICG in der Neurochirurgie

Die empfohlene Dosierung für die ICG Videoangiographie in der Neurochirurgie liegt bei 0.2 ± 0.5 mg/kg, die maximale tägliche Dosierung sollte 5 mg/kg nicht überschreiten3.

Strukturformel von ICG
Sturkturformel von ICG-Natriumsalz.

Referenzen


  1. Alander JT, Kaartinen I, Laakso A, et al. A Review of Indocyanine Green Fluorescent Imaging in Surgery. International Journal of Biomedical Imaging. 2012;2012:1-26. doi:10.1155/2012/940585 

  2. Li, Jin, et al. "Assessment of microscope-integrated indocyanine green angiography during intracranial aneurysm surgery: a retrospective study of 120 patients." Neurology India 57.4 (2009): 453. 

  3. Raabe, A., Beck, J., & Seifert, V. (2005). Technique and Image Quality of Intraoperative Indocyanine Green Angiography During Aneurysm Surgery Using Surgical Microscope Integrated Near-Infrared Video Technology. Zentralblatt Für Neurochirurgie, 66(1), 1–6. doi:10.1055/s-2004-836223