Ballismus

Als Ballismus bezeichnet man Hyperkinesien, welche durch unwillkürliche, plötzlich einsetzende, schleudernde oder wurfartige Bewegungen gekennzeichnet sind.

Ätiologie

Ein Ballismus kann durch Läsionen in den Basalganglien verursacht werden. Insbesondere werden Läsionen im Nucleus subthalamicus in der Literatur häufig als Ursache diskutiert1.

Formen

Beim Ballismus werden je nach Lokalisation der Bewegungen verschiedene Formen unterschieden:

  • Hemiballismus: Ballismus einer Körperhälfte
  • Monoballismus: Ballismus einer Extremität
  • Paraballismus: Ballismus beider Beine oder Arme
  • Biballismus: Ballismus beider Körperhälften

Referenzen