Ars Neurochirurgica

Anaesthesia dolorosa

Die Anaesthesia dolorosa ist eine seltene Schmerzform auf Grund von Deafferenzierung, welche nach einem Trauma oder chirurgischer Verletzung des Nervus trigeminus auftreten kann. Bei der Anaesthesia dolorosa kommt es zu Schmerzsignalen ohne nozizeptive Stimuli1. Bei Glycerolinfiltrationen bei einer Trigeminusneuralgie kann es in etwa 1,6% der Fälle zu einer Anaesthesia dolorosa postoperativ kommen2.

Referenzen


  1. Elahi, Foad, and Kwo Wei David Ho. "Anesthesia dolorosa of trigeminal nerve, a rare complication of acoustic neuroma surgery." Case reports in neurological medicine 2014 (2014). 

  2. Fujimaki, Takamitsu, Takanori Fukushima, and Shinichiro Miyazaki. "Percutaneous retrogasserian glycerol injection in the management of trigeminal neuralgia: long-term follow-up results." Journal of neurosurgery 73.2 (1990): 212-216.