Ars Neurochirurgica

Rescue ICP Trial

Die Rescue ICP Studie wurde im Jahr 2016 veröffentlicht und untersuchte das Outcome bei einer dekompressiven Hemikraniektomie bei Patienten mit traumatisch bedingtem therapierefraktär erhöhtem Hirndruck1.

Zusammengefasst konnte die Studie eine erniedrigte Mortalität in der Gruppe der dekompressiven Hemikraniektomie zeigen, als auch eine erhöhte Anzahl an Patienten mit einem schlechtem Outcome. Die Anzahl der Patienten mit guter Erholung und moderater Einschränkung zeigte sich in der chirurgischen und konservativen Gruppe ähnlich1.

Figure 1 der Rescue ICP Studie
Abbildung der verschiedenen Stufen der Hirndrucktherapie in der Rescue ICP Studie. Abbildung adaptiert von Hutchinson et al. 2016.

Figure 2 der Rescue ICP Studie
Primärer Outcome der Rescue ICP Studie gemessen am GOS-E nach 6 und 12 Monaten. Abbildung adaptiert von Hutchinson et al. 2016.

Referenzen


  1. Hutchinson, Peter J., et al. "Trial of decompressive craniectomy for traumatic intracranial hypertension." N Engl J Med 375 (2016): 1119-1130.