Ars Neurochirurgica

Pang Klassifikation

Die Klassifikation von Pang wurde im Jahre 1992 publiziert1 2 und wird zur Einteilung von einer Diastematomyelie verwendet.

Typ Beschreibung
Typ I Jedes Hemirückenmark ist von einem eigenen Duralschlauch umhüllt, mit einem knöchernen oder knorpeligem Septum.
Typ II Beide Hemirückenmarke sind in einem gemeinsamen Duralschlauch und werden von einem bindegewebigem Septum getrennt.

Referenzen


  1. D. Pang, M. S. Dias, M. Ahab-Barmada: Split cord malformation: Part I: A unified theory of embryogenesis for double spinal cord malformations. In: Neurosurgery. Band 31, Nr. 3, September 1992, ISSN 0148-396X, S. 451–480, PMID 1407428 

  2. D. Pang: Split cord malformation: Part II: Clinical syndrome. In: Neurosurgery. Band 31, Nr. 3, September 1992, ISSN 0148-396X, S. 481–500, PMID 1407429