Ars Neurochirurgica

McGowan Klassifikation

Die McGowan Klassifikation wurde im Jahr 1950 veröffentlicht1 und dient der Einteilung von Verletzungen des Nervus ulnaris in drei unterschiedliche Grade.

McGowan Grad Beschreibung
Grad I Minimale Läsion ohne objektivierbare motorische Defizite. Parästhesien im Bereich des Versorgungsgebiets des Nervus ulnaris.
Grad II Intermediäre Läsion mit einer nicht vollständigen Schwäche der Musculi interossei. Hypästhesie im Bereich des Nervus ulnaris möglich. Schweißproduktion erhalten.
Grad III Schweres sensomotorisches Defizit mit vollständiger Lähmung von einem oder mehreren Muskel, welche durch den Nervus ulnaris innerviert werden.

Referenzen


  1. McGowan AJ. The results of transposition of the ulnar nerve for traumatic ulnar neuritis. J Bone Joint Surg Br. Aug 1950;32-B(3):293-301.