Sprengel Deformität

Die Sprengel Deformität ist eine Dysostose mit axialer Beteiligung, die sich als einseitiger Schulterhochstand mit zu kleiner Skapula äußert. Die Sprengel Deformität kann im Rahmen des Klippel-Feil-Syndroms auftreten, aber auch zusammen mit weiteren Veränderungen wie Skoliose, Kyphoskoliose, Rippenfehlbildungen oder Spina bifida, Torticollis oder Hypoplasie von Schlüsselbein oder Oberarmknochen.

Namensherkunft

Die Deformität wurde nach dem deutschen Chirurgen Otto Sprengel (1852–1915) benannt1.

Referenzen


  1. O. K. Sprengel. Die angeborene Verschiebung des Schulterblattes nach oben. Archiv für klinische Chirurgie. Band 42, 1891, S. 545–549.