Ars Neurochirurgica

Myelomeningozele

Eine Myelomeningozele ist ein angeborener Defekt in den Wirbelbögen mit einer zystischen Dilatierung der Meningen mit einer strukturellen oder funktionellen Abnormalität des Rückenmarks oder der Cauda equina1.

Schematische Darstellung einer Myelomeningozele
Schematische Darstellung einer Myelomeningozele. Abbildung adaptiert von Wikipedia.

Referenzen


  1. Handbook of Neurosurgery. Greenberg M, ed. 9th Edition. Thieme; 2019.