Ars Neurochirurgica

Fusiformes Aneurysma

Der Begriff fusiformes Aneurysma wird zur Beschreibung eines Aneurysma anhand der Angioarchitektur verwendet1. Fusiforme Aneurysmen zeigen sich durch eine spindelförmige Erweiterung einer Arterie. Fusiforme Aneurysmen können in zwei Untergruppen unterteilt werden und machen etwa 5% der intrazerebralen Aneurysmen aus1:

Schematische Abbildung eines fusiformen Aneurysma
Schematische Darstellung eines fusiformen Aneurysma.

Einfaches fusiformes Aneurysma

Einfache fusiforme Aneurysmen besitzen kein abzweigendes Gefäß und stellen eine spindelförmige arterielle Gefäßerweiterung dar1.

Kompliziertes fusiformes Aneurysma

Komplizierte fusiforme Aneurysmen besitzen mindestens ein abzweigendes Gefäß aus der spindelförmigen Gefäßerweiterung1.

Fusiformes Aneurysma der Arteria cerebri media
Fusiformes Aneurysma in einem M3 Ast der Arteria cerebri media auf der rechten Seite.

Referenzen


  1. Pritz, Michael B. Cerebral aneurysm classification based on angioarchitecture. Journal of Stroke and Cerebrovascular Diseases 20.2 (2011) 162-167.