Frazier Punkt

Der Frazierpunkt dient als oberflächliche anatomische Landmarke zur occipitalen Ventrikelpunktion. Man misst hierzu 6 cm kranial des Inions und 3-4 cm lateral der Mittellinie. Um über den Frazier Punkt eine Ventrikelpunktion durchzuführen, sollte die Kathetertrajektorie auf einen Punkt 4 cm überhalb des kontralateralen medialen Canthus zielen1.

Schematische Abbildung des Frazier Punkt

Referenzen


  1. Morone, Peter J., et al. "Craniometrics and ventricular access: a review of Kocher's, Kaufman's, Paine's, Menovksy's, Tubbs’, Keen's, Frazier's, Dandy's, and Sanchez's points." Operative Neurosurgery 18.5 (2020): 461-469.