Ars Neurochirurgica

Fibertracking

Beim Fibertracking handelt es sich um ein bildgebendes Verfahren, in welchem mittels MRI die Faserverbindungen des Gehirns dargestellt werden können. Dies hat insbesondere in der Tumorchirurgie eine hohe Relevanz zur Operationsplanung. Verfahren wie Fibertracking haben jedoch auch Einschränkungen, da diese nicht die anatomische Strukturen Wiederspiegeln. Insbesondere können ausgeprägte Ödeme im Bereich des Tumors die Verlässlichkeit dieses Verfahrens deutlich beeinträchtigen.

Fibertracking des Fasciulus arcuatus
Darstellung des Fasciulus arcuatus mittels Fibertracking basierend auf MRI Bildern mit Hilfe der BrainLab Software.

Darstellung des Tractus corticospinalis mit Hilfe von Fibertracking
Darstellung des Tractus corticospinalis mit Hilfe von Fibertracking basierend auf MRI Bildern und der BrainLab Software.