Dekortikationshaltung

Die Dekortikationshaltung sind pathologische Bewegungen mit einer abnormalen Flexion in der oberen Extremität und Extension in der unteren Extremität1.

Klinik

In der oberen Extremität kommt es zu einer langsamen Flexion des Arms, Handgelenks und der Finger mit einer Adduktion. In der unteren Extremität kommt es zu einer Extension, Innenrotation und Plantarflexion1.

Ursache

Die Dekortikationshaltung wird einer Disinhibtion auf Grund des Fehlens der kortikospinalen Bahnen überhalb des Mesencephalons zugeschrieben1.

Referenzen


  1. Handbook of Neurosurgery. Greenberg M, ed. 9th Edition. New York: Thieme; 2019