Clinical target volume (CTV)

Das klinische Zielvolumen wird in der Radiotherapie als Clinical target volume (CTV) bezeichnet und ist definiert als ein zusammenhängender Bereich, das zusätzlich zum makroskopischen Tumorvolumen Bereiche mit einbezieht, in denen proliferierende Tumorzellen vermutet werden, dem sogenannten Tumorausbreitungsgebiet. Bei Patienten mit einem Glioblastom werden üblicherweise mit einer einem isotropischen zusätzlichen Rand von 2 cm zusätzlich zur Resektionshöhle bestrahlt1 2.

Clinical target volume (CTV) Schema

Referenzen