Chondrosarkom

Ein Chondrosarkom ist ein maligner Knochentumor, dessen Zellen Knorpelmatrix, jedoch im Gegensatz zum Osteosarkom keine Knochensubstanz (Osteoid) bilden. Anders als das Chondrom weist das Chondrosarkom ein größeres Zellreichtum, Pleomorphie und Kernatypien auf.

Epidemiologie

Intrakranielle Chondrosarkome sind sehr seltene Tumore und stellen ca. 0,15% aller intrakraniellen Tumore dar1.

Prognose

Die 5-Jahres Überlebensrate bei intrakraniellen Chondrosarkomen beträgt etwa 11,5%2.

Chondrosarkom im MRI und CT
Intrakranielles Chondrosarkom in verschiedenen MRI Sequenzen und im CT.

Referenzen