Ars Neurochirurgica

Chondrosarkom

Ein Chondrosarkom ist ein maligner Knochentumor, dessen Zellen Knorpelmatrix, jedoch im Gegensatz zum Osteosarkom keine Knochensubstanz (Osteoid) bilden. Anders als das Chondrom weist das Chondrosarkom ein größeres Zellreichtum, Pleomorphie und Kernatypien auf. Die 5-Jahres Überlebensrate bei intrakraniellen Chondrosarkomen beträgt etwa 11,5%1.

Intrakraniales Chondrosarkom
Intrakraniales Chondrosarkom in verschiedenen MRI Sequenzen und im CT.

Referenzen


  1. Bloch, Orin G., et al. "A systematic review of intracranial chondrosarcoma and survival." Journal of Clinical Neuroscience 16.12 (2009): 1547-1551.