Ars Neurochirurgica

Carotisendarteriektomie

Als Carotisendarteriektomie bezeichnet man ein Verfahren zur Beseitigung von atherosklerotischen Gefäßverengungen im Bereich der Arteria carotis communis (CCA). Hierbei wird das Gefäß eröffnet und der Plaque mechanisch entfernt und anschliessend das Gefäß wieder wasserdicht verschlossen. Je nach Klinik wird der Eingriff von Neurochirurgen oder Gefäßchirurgen durchgeführt.