Ars Neurochirurgica

Frankel Klassifikation

Die Frankel Klassifikation wurde 1969 veröffentlicht und dient der Einteilung von Rückenmarksverletzungen in vier verschiedene Grade1.

Frankel Grad Lähmungsgrad Beschreibung
Grad A Komplett Vollständige motorische und sensorische Lähmung.
Grad B Nur Sensorik erhalten Vollständige motorische Lähmung mit teilweise erhaltener Sensibilität unterhalb des Läsionslevels.
Grad C Starke inkomplette Motoriklähmung Ein Teil der Motorik ist unterhalb des Läsionslevels erhalten, jedoch nicht ausreichend für einen praktischen Nutzen für den Patienten.
Grad D Inkomplette Motoriklähmung Dieser Grad impliziert, dass eine inkomplette Lähmung der Motorik unterhalb des Läsionslevels vorliegt. Patientin in dieser Gruppe konnten die untere Extremität bewegen. Viele hiervon konnten mit oder ohne Hilfe gehen.
Grad E Neurologisch intakt Keine neurologischen Defizite. Abnormale Reflexe können in dieser Gruppe jedoch vorkommen

Referenzen


  1. Frankel HDH, Hancock DO, Hyslop G, Melzak J, Michaelis LS, Ungar GH, Vernon JDS, Walsh JJ. (1969) The value of postural reduction in the initial management of closed injuries of the spine with paraplegia and tetraplegia. Paraplegia 7: 179–192