Tic

Ein Tic beschreibt eine kurze und unwillkürliche, regelmäßig oder unregelmäßig wiederkehrende und teilweise komplexe motorische Kontraktion einzelner Muskeln oder Muskelgruppen. Tics werden zu den extrapyramidalen Hyperkinesien gerechnet. Tics kommen im Rahmen verschiedener neurologischer und neuropsychiatrischer Erkrankungen vor, sind jedoch vor allem als Leitsymptom des Tourette-Syndroms bekannt.