Ars Neurochirurgica

Status epilepticus non-convulsivus

Der Status epilepticus non-convulsivus ist eine spezielle Form des Status epilepticus, er ist gekennzeichnet durch andauernde epileptische Aktivität oder durch eine Abfolge von epileptischen Anfällen, zwischen denen der Patient nicht zum Vorzustand zurückkehrt und die ohne eindeutige tonische-klonische Entäußerungen einhergehen. Diese "stille" Manifestation andauernder klinisch-neurologischer Symptome wie beispielsweise Aphasie, Verwirrung erschwert das Erkennen eines nicht konvulsiven Status epilepticus​1

Referenzen


  1. Rüegg S. Nicht-konvulsiver Status epilepticus des Erwachsenen: Typen, Pathophysiologie, Epidemiologie, Ursachen und Diagnose. Akt Neurol. September 2017:645-661. doi:10.1055/s-0043-104392