Ars Neurochirurgica

Processus spinosus

Der Processus spinosus ist ein vom Wirbelbogen ausgehender nach dorsal gerichteter knöcherne Fortsatz eines Wirbels. Eine Sonderstellung hat der Atlas, welcher kein Processus spinosus bestitzt sondern, stattdessen ein Tuberculum posterius. Ebenso ist beim Kreuzbein eine Sondersituation, hier sind die Dornfortsätze zur so genannten Crista sacralis mediana verschmolzen. An den Dornfortsätzen setzen das Ligamentum interspinale und Ligamentum supraspinale an sowie ein Teil der autochtonen Rückenmuskeln.

Abbildung eines Processus spinosus im axialen CT
Abbildung des Processus spinosus des siebten Halswirbel in einem axialen CT Bild.