Ars Neurochirurgica

Pallidotomie

Die Pallidotomie ist eine Verfahren zur Behandlung von Morbus Parkinsons, bei welchem Anteile des Globus pallidus internus absichtlich beschädigt werden. Dies kann beispielsweise mit Radiofrequenzablation oder mittels Cryoablation erfolgen.