Ars Neurochirurgica

Foramen spinosum

Das Foramen spinosum ist eine kleine knöcherne Öffnung im Os sphenoidale und dient dem Durchtritt der Arteria meningea media. Ebenso tritt die Vena meningea media und der rückläufige Ramus meningeus des Nervus mandibularis hindurch1. Das Foramen spinosum kann beim Menschen frühestens 8 Monate nach Geburt beobachtet werden2.

Das Foramen spinosum im CT
Foramen spinosum im CT

Referenzen


  1. Krayenbühl, Niklaus, Gustavo Rassier Isolan, and Ossama Al-Mefty. "The foramen spinosum: a landmark in middle fossa surgery." Neurosurgical review 31.4 (2008): 397. 

  2. Yanagi, S. "Developmental studies on the foramen rotundum, foramen ovale and foramen spinosum of the human sphenoid bone." [Hokkaido igaku zasshi] The Hokkaido journal of medical science 62.3 (1987): 485-496.