Ars Neurochirurgica

Cochlea

Die Cochlea ist ein Teil des Innenohrs. Er umfasst das Corti-Organ, die Stria vascularis, sowie Endolymphe und Perilymphe. Die Cochlea ist der Sitz der eigentlichen Schallempfindung.

Die knöcherne Schnecke besteht aus einem spiralförmig geformten Rohr, dem Schneckenkanal (Canalis spiralis cochleae), der sich um eine konisch geformte Zentralachse, den Modiolus windet. Vom Modiolus geht eine dünne Knochenleiste, die Lamina spiralis ossea aus, welche mit den an ihr ansetzenden Membranen den Schneckengang in seiner gesamten Länge in drei Röhren unterteilt:

Cochlea im axialen CT Bild
Abbildung der Cochlea im axialen CT Bild.