Ars Neurochirurgica

Brudzinski Zeichen

Das Brudzinski Zeichen wird in der neurologischen Untersuchung bei Verdacht auf eine Meningitis überprüft. Zur Überprüfung des Brudzinski Zeichen wird der Patient flach auf dem Rücken gelagert und der Kopf wird im Nacken nach ventral gebeugt. Kommt es hierbei zu einem Anziehen der Knie ist das Brudzinski Zeichen als positiv zu interpretieren. Die Nützlichkeit des Brudzinski Zeichen wird in der Literatur auf Grund einer niedrigen Sensitivität kontrovers diskutiert1.

Referenzen


  1. Karen E. Thomas, Rodrigo Hasbun, James Jekel, Vincent J. Quagliarello, The Diagnostic Accuracy of Kernig's Sign, Brudzinski's Sign, and Nuchal Rigidity in Adults with Suspected Meningitis, Clinical Infectious Diseases, Volume 35, Issue 1, 1 July 2002, Pages 46–52, https://doi.org/10.1086/340979