Balint-Syndrom

Das Balint-Syndrom charakterisiert durch die pathologische Einengung des visuellen Aufmerksamkeitsfeldes, die Störung der visuell-räumlichen Orientierung und die Beeinträchtigung der intentionalen visuellen Kontrolle des Blickens und Greifens1.

Ursache

Das Balint-Syndrom wird mit bilateralen parietalen Läsionen assoziiert.

Referenzen


  1. Kognitive Neurologie : 44 Tabellen. Karnath Hans-Otto, Brötz Doris ISBN: 978-3-13-136521-7