Ars Neurochirurgica

Apraxie

Als Apraxie bezeichnet man eine Störung der Ausführung willkürlicher zielgerichteter und geordneter Bewegungen bei intakter motorischer Funktion. Es liegt weder eine Lähmung noch eine Ataxie vor. Unwillkürliche Bewegungen können koordiniert ausgeführt werden. Betroffen können die Mimik (Apraxie des Gesichts), die Sprache (Apraxie der Sprechwerkzeuge) oder die Verwendung der Extremitäten.