Ars Neurochirurgica

Modified Rankin Scale (mRS)

Die modifizierte Rankin Scale wurde im Jahr 1988 publiziert1 und basiert auf der im Jahr 1957 von Rankin publizierten Einteilung für das Outcome von Schlaganfällen2.

mRS Skala Charakteristik
0 Keine Symptome.
1 Keine relevante Beeinträchtigung. Kann trotz gewisser Symptome Alltagsaktivitäten verrichten.
2 Leichte Beeinträchtigung. Kann sich ohne Hilfe versorgen, ist aber im Alltag eingeschränkt.
3 Mittelschwere Beeinträchtigung. Benötigt Hilfe im Alltag, kann aber ohne Hilfe gehen.
4 Höhergradige Beeinträchtigung. Benötigt Hilfe bei der Körperpflege, kann nicht ohne Hilfe gehen.
5 Schwere Behinderung. Bettlägerig, inkontinent, benötigt ständige pflegerische Hilfe.
6 Tod.

Referenzen


  1. van Swieten JC, Koudstaal PJ, Visser MC, Schouten HJ, van Gijn J. Interobserver agreement for the assessment of handicap in stroke patients. Stroke. May 1988:604-607. doi:10.1161/01.str.19.5.604 

  2. Rankin J. Cerebral Vascular Accidents in Patients over the Age of 60: II. Prognosis. Scott Med J. May 1957:200-215. doi:10.1177/003693305700200504