Ars Neurochirurgica

Markwalder Klassifikation

Die Markwalder Klassifikation wird zur Einteilung von Patienten bei chronischen Subduralhämatomen verwendet und wurde 1981 publiziert1.

Grad Beschreibung
0 Patient neurologisch normal
1 Patient wach und orientiert, milde Symptome wie Kopfschmerzen. Fehlende oder milde neurologische Symptome wie beispielsweise Reflexasymmetrie.
2 Patient schläfrig, desorientiert mit variablen neurologischen Defiziten wie beispielsweise Hemiparese
3 Patient stuporös, aber reagiert auf Schmerzreize. Schwere fokale neurologische Defizite wie beispielsweise Hemiplegie.
4 Patient komatös. Keine motorische Reaktion auf Schmerzreiz. Dezerebrations- oder Dekortikationshaltung.

Abbildung der Markwalder Klassifikation
Orginale Abbildung der Markwalder Klassifikation
Referenzen


  1. Markwalder, Thomas-Marc, et al. "The course of chronic subdural hematomas after burr-hole craniostomy and closed-system drainage." Journal of neurosurgery 55.3 (1981): 390-396.