Ars Neurochirurgica

Kakarla Klassifikation

Die Kakarla Klassifikation wurde 2008 von Kakarla et al. publiziert​1 ​und dient der Klassifizierung der Lageposition von externen Ventrikeldrainagen.

Kakarla Grad Lagebezeichnung EVD Lage
Grad I Optimale Lage Ipislaterales Frontalhorn als auch Spitze des dritten Ventrikels.
Grad II Suboptimale Lage in nicht eloquentem Hirngewebe Kontralateraler Seitenventrikel, Corpus callosum oder interhemisphärischer Spalt.
Grad III Suboptimale Lage in eloquentem Hirngewebe Hirnstamm, Cerebellum, Capsula interna, Basalganglien, Thalamus, Occipitaler Kortex, basale Zisternen.

Kakarla EVD Klassifikation Abbildung
Orginale Abbildung der Kakarla Klassifikation

CT Bilder zu den einzelnen Kakarla Graden
CT Abbildungen zu den einzelnen Graden der Kakarla Klassifikation

Referenzen


  1. Kakarla UK, Kim LJ, Chang SW, Theodore N, Spetzler RF. Safety and Accuracy of Bedside External Ventricular Drain Placement. Operative Neurosurgery. July 2008:ONS162-ONS167. doi:10.1227/01.neu.0000312390.83127.7f