Fisher Klassifikation

Die Fisher Klassifikation wurde im 1980 publiziert​1​ und erlaubt die Einordnung des Schweregrades einer Subarachnoidalblutung (SAB). Die Einteilung in vier verschiedene Grade wird anhand des CT-Befundes getroffen.

GradCT Befund
Grad 1Kein Blut im Subarachnoidalraum sichtbar.
Grad 2Diffuse oder vertikale Schicht des Blutes mit einer Dicke von unter einem Millimeter.
Grad 3Lokaler Clot oder eine vertikale Schicht mit einer Dicke von über einem Millimeter.
Grad 4Vorwiegend intrazerebrale oder intraventrikuläre Gerinnsel mit keiner bzw. nur dünner SAB.

Referenzen

  1. 1.
    Fisher CM, Kistler JP, Davis JM. Relation of Cerebral Vasospasm to Subarachnoid Hemorrhage Visualized by Computerized Tomographic Scanning. Neurosurgery. January 1980:1-9. doi:10.1227/00006123-198001000-00001