Terson Syndrom

Das Terson-Syndrom beschreibt eine Glaskörperblutung, die als direkte Folge einer Subarachnoidalblutung auftritt. Das Terson Syndrom kann in ca. 13% der Patienten mit einer Subarachnoidalblutung beobachtet werden​1​.

  1. 1.
    McCarron MO. A systematic review of Terson’s syndrome: frequency and prognosis after subarachnoid haemorrhage. Journal of Neurology, Neurosurgery & Psychiatry. March 2004:491-493. doi:10.1136/jnnp.2003.016816