Sutura lambdoidea

Die Sutura lambdoidea (Lambdanaht) ist eine faserreiche, bindegewebige Nahtstelle zwischen dem Os occipitale und den beiden Ossa parietalia des Schädels. Die Namensgebung kommt der Form des Buchstaben Lambda, welche der Sutura lambdoidea von dorsal betrachtet ähnlich aussieht. Wie jede Sutur ist auch die Sutura lambdoidea eine anatomische Schwachstelle des Schädels und es kann zu einer Eröffnung der Sutur bei traumatisch Einwirkung kommen. Intraoperativ ist es möglich mit Hilfe von Wasserstoffperoxid Suturen besser darzustellen.

Sutura lambdoidea von dorsal
Die Sutura lambdoidea (Lambdanaht) von dorsal gesehen.