Penumbra

Der Begriff Penumbra bezeichnet die Grenzzone angrenzend an ein Ischämisches Hirnareal. Die Penumbra enthält eine Schicht geschädigter, aber funktionell noch intakter Nervenzellen, die über Kollateralgefäße mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden.