Developmental venous anomaly (DVA)

Unter einer developmental venous anomaly (DVA, früher auch als venöses Angiom bezeichnet) versteht man eine angeborene Gefäßpathologie. Sie stellen mit etwa 60% aller vaskulären Malformationen die häufigste Gefäßpathologie im Gehirn dar1. DVAs werden in den meisten Fällen als Zufallsbefund gefunden und sind nur in den seltensten Fällen mit einer erhöhten Blutungsgefahr verbunden.

  1. 1.
    Zimmer A, Hagen T, Ahlhelm F, Viera J, Reith W, Schulte-Altedorneburg G. Developmental Venous Anomaly (DVA). Radiologe. July 2007:868-874. doi:10.1007/s00117-007-1528-2